Attraktion Danse Macabre weltweit einzigartig
Efteling - Montag, 31. Oktober 2022

Wenn die neue Efteling-Attraktion Danse Macabre 2024 öffnet, werden die Besucher hier fortan zu den Klängen des gleichnamigen Musikstücks „tanzen“. Doch zunächst nehmen sie auf einer der sechs Chorgestühlbänke Platz, die auf sechs kleinen Drehscheiben stehen. Darunter befindet sich eine weitere, große Drehscheibe mit 18 Metern Durchmesser. Diese hebt, kippt und senkt sich – und dreht sich wie eine Münze auf der Kante, bevor sie umfällt. Das innovative Fahrsystem wurde speziell für Danse Macabre entwickelt und ist bisher einzigartig in der Welt. Zusammen mit der Attraktion entsteht ein komplett neues Themengebiet in Efteling. Wer hier hineinspaziert, findet sich ab 2024 im gruseligsten Teil des Freizeitparks wieder, inklusive Gastronomie, Geschäft und passendem Entertainment.

Innovativ und spektakulär
Intamin, ein renommierter Produzent von Freizeitpark-Attraktionen aus der Schweiz, hat das Fahrsystem für Danse Macabre in enger Zusammenarbeit mit Efteling entwickelt. Die Attraktion ist eine Kombination bestehender Attraktionskomponenten und damit einzigartig in der Branche. Am besten lässt sich Danse Macabre als Thrill Ride mit immersiver Showtechnik umschreiben. Pro Show finden 108 Besucher Platz auf den Chorgestühlbänken.

Familie Charlatan
Danse Macabre entsteht in einem 20 Meter hohen Gebäude, dem künftigen Blickfang in Eftelings schaurigem Huyverwoud. Einen Vorgeschmack auf das neue Themengebiet gibt es schon jetzt: Ab dem 19. November können Besucher bei der Baustelle von Danse Macabre Familie Charlatan mit ihrer außergewöhnlichen Drehorgel kennenlernen. Die Familie reist schon seit Generationen durch die ganze Welt. Nach vielen Jahren der Wanderschaft sind „Professor Doktor“ Virginie Charlatan und ihr Mann Otto im schaurigen Huyverwoud gelandet. Vor allem Virginie ist sich sicher: Ihr ganzes Leben war eine Vorbereitung darauf, an diesen düsteren Ort zu kommen …