Jürgen Mack erhält hohe französische Auszeichnung
Europa-Park - Freitag, 01. April 2022

Werbung
Jürgen Mack, Inhaber des Europa-Park, wird zum „Chevalier dans l'ordre des Palmes académiques“ ernannt – eine der höchsten Würdigungen der Republik Frankreich für das Engagement im französischen Bildungswesen. Die Zeremonie zur Verleihung des Ordens fand gestern, am 31. März im Hotel „Santa Isabel“ im Europa-Park Erlebnis-Resort statt. Der Rektor der Akademie Straßburg, Olivier Faron, hat die Auszeichnung übergeben.

Frederik Mack begrüßte die Gäste. Er unterstrich in seiner Rede nicht nur die wichtige Bedeutung der deutsch-französischen Zusammenarbeit für die Familie Mack, sondern ging auch auf seinen Vater, Jürgen Mack, ein: "Wer meinen Vater kennt, weiß, dass es ihm nicht wichtig ist, im Vordergrund zu stehen. Er hat mir und meiner Schwester Alexia Werte wie Bescheidenheit und Demut mit unglaublicher Authentizität vermittelt. In dieser Hinsicht ist er für uns ein großes Vorbild, von dem wir jeden Tag aufs Neue lernen können."

Der französische Bildungsminister Jean-Michel Blanquer hat Jürgen Mack für die Auszeichnung vorgeschlagen und per Dekret des Premierministers bestätigt. Blanquer erklärte in Paris: „Diese Auszeichnung, zu der ich Ihnen meine herzlichsten Glückwünsche ausspreche, zeigt ein bemerkenswertes Engagement im Dienste der Bildung auf, das ich heute wertschätzen möchte.“ Dass die französische Regierung eine deutsche Persönlichkeit zum „Chevalier dans l'ordre des Palmes académiques“ ernennt, zeugt von der großen Freundschaft zwischen den beiden Ländern. Seit der Gründung des Europa-Park setzt sich die Inhaberfamilie Mack für die deutsch-französischen Beziehungen ein.

Jürgen Mack: „Es ist mir eine ganz besondere Freude, diese hochkarätige Auszeichnung – auch stellvertretend für unsere vielen französischen Mitarbeitenden sowie die Studierenden im Rahmen der grenzüberschreitenden Berufsausbildung – entgegennehmen zu dürfen. Ich sehe diese bedeutende französische Auszeichnung als Anerkennung unseres vielfältigen Engagements im Bereich der Ausbildung von jungen Menschen und als schönes Zeichen der deutsch-französischen Freundschaft.“

Olivier Faron: „Ich freue mich und fühle mich geehrt, zum ersten Mal als Rektor der Akademie Straßburg die 'Palmes académiques' zu verleihen und dies an eine so herausragende Persönlichkeit wie Herrn Mack zu tun. Herr Mack zeigt täglich, wie aufgeschlossen ein Unternehmen sein kann, indem es insbesondere auch elsässische Auszubildende anstellt. Er verkörpert auch die ganze Kraft der grenzüberschreitenden Dimension, der Nähe unserer beiden Länder, die in diesem dramatischen Moment für den europäischen Kontinent so wichtig ist.“

Der Orden „Palmes académiques“ wurde 1808 von Napoleon ins Leben gerufen, ursprünglich, um Mitglieder der Universität auszuzeichnen. Im Jahr 1866 wurde die Vergabe auf Personen außerhalb des Lehrbetriebes, die große Verdienste um Erziehung, Bildung und Kultur erbracht haben, ausgedehnt.
Werbung