Mehr als 500 Schüler aus dem Dreiländereck treffen sich im Europa-Park
Europa-Park - Mittwoch, 25. Mai 2022

Werbung
Kinder und Jugendliche aus Frankreich, Deutschland und der Schweiz kamen am 23. und 24. Mai im Ballsaal Berlin zusammen, um bei Tanz und Gesang die grenzüberschreitende Freundschaft zu feiern. Das ganze Schuljahr über erarbeiteten die Teilnehmer im Alter von acht bis 13 Jahren im Unterricht ein gemeinsames Repertoire an Tänzen und lernten auf Französisch oder Deutsch, jeweils in der Sprache des Nachbarlandes, die Lieder der „Enfantastiques“, die in ihrer Originalversion auf Französisch vorliegen und unter dem Label „Die Fantastikinder“ in die deutsche Sprache übersetzt wurden. Die Veranstaltung im Europa-Park wird vom Rektorat der Akademie Straßburg, dem Regierungspräsidium Freiburg und dem Erziehungsdepartement des Kantons Basel-Stadt organisiert.

Auch Michael Mack, geschäftsführender Gesellschafter des Europa-Park, unterstützt das Projekt im Rahmen seiner Tätigkeiten als französischer Honorarkonsul und fördert damit den kulturellen Austausch zwischen den drei Ländern.
Werbung