Landtagsabgeordnete zu Gast in Deutschlands größtem Freizeitpark
Europa-Park - Donnerstag, 10. Juni 2021

Werbung
Am 21. Mai durfte der Europa-Park in die Sommersaison 2021 starten, knapp zwei Wochen später folgte die Wasserwelt Rulantica. Grund genug für die Landtagsabgeordneten Willi Stächele und Manuel Hagel Deutschlands größtem Freizeitpark einen Besuch abzustatten. Der ehemalige Finanzminister Stächele ist bereits seit 1992 Mitglied des Landtags von Baden-Württemberg und seit fünf Jahren Vorsitzender des Ausschusses für Europa und Internationales. Gemeinsam mit seinem Kollegen Manuel Hagel, der seit März dieses Jahres als Fraktionsvorsitzender für seine Partei im Landtag sitzt und zuvor als Generalsekretär der CDU Baden-Württemberg tätig war, besuchte er am 7. Juni den Europa-Park. Beide zeigten sich beeindruckt von dem umfangreichen Hygienekonzept und der erfolgreichen Umsetzung im Rahmen des Modellprojekts.

Im Gespräch mit Europa-Park Inhaber Roland Mack lobten sie insbesondere die Innovationskraft der Familienunternehmen im Land, die den Wohlstand auch für die kommenden Jahre sicherstellten. Die Abgeordneten betonten dabei die große Bedeutung der mittelständischen Unternehmen als Säulen der Wirtschaft in Baden-Württemberg. Einig waren sich alle Beteiligten außerdem darüber, dass die Landesregierung mit dem entschiedenen Handeln der letzten Wochen den richtigen Weg aus der Krise eingeschlagen hat und nun auch mithilfe zahlreicher Modellprojekte vielen Branchen eine Zukunftsperspektive gegeben werden kann. Um diese nicht zu gefährden, befürworten sowohl der Landtagsabgeordnete Willi Stächele, sein Amtskollege Manuel Hagel wie auch Roland Mack finanzielle Entlastungen der Gastronomie in den kommenden Jahren. „Die guten Fortschritte bei den Impfungen und die stark sinkenden Corona-Fallzahlen stimmen uns optimistisch. Wir alle wünschen uns einen entspannten und sorgenfreien Sommer. Gleichzeitig dürfen wir jetzt nicht leichtsinnig die Erfolge der vergangenen Wochen aufs Spiel setzen. Es ist beeindruckend, wie schnell und professionell der Europa-Park auf die schwierigen Rahmenbedingungen in der Pandemie reagiert hat. So geht sicherer Tourismus und sicheres Freizeitvergnügen in Baden-Württemberg“, so Manuel Hagel.
Werbung