Botschafter aus Panama und Usbekistan zu Besuch im Europa-Park
Europa-Park - Mittwoch, 21. Juli 2021

Gleich über zwei diplomatische Besuche durfte sich der Europa-Park jüngst freuen. S.E. Botschafter Enrique Alberto Thayer Hausz wurde 1962 in Karlsruhe geboren, im Alter von fünf Jahren zog er mit seinen Eltern nach Panama. Seit 2020 bekleidet er in Berlin das Amt des Botschafters von Panama und setzt sich dabei für die Zusammenarbeit zwischen der Bundesrepublik und dem mittelamerikanischen Land ein. Im Rahmen seines ersten Besuchs in Deutschlands größtem Freizeitpark tauschte er sich bei einem persönlichen Treffen mit Michael Mack, seit 2018 Honorarkonsul der Republik Frankreich, über die aktuellen Entwicklungen in der Tourismusbranche aus. Insbesondere die Fahrt mit der wiedereröffneten Familienattraktion „Piraten in Batavia“ sowie ein Flug über Europa im „Voletarium“ beeindruckten den weitgereisten Botschafter sehr.

Nur wenige Tage später durfte sich der Europa-Park erneut über einen Diplomatenbesuch aus Berlin freuen. Ungefähr 13.300 Kilometer Luftlinie trennen Panama von dem fast sechsmal so großen Usbekistan in Zentralasien, als dessen Vertreter S.E. Botschafter Nabijon Kasimov am 17. Juli nach Rust kam. Bei einem Gespräch mit Thomas Mack im 4-Sterne Superior Hotel „Colosseo“ überreichte er dem geschäftsführenden Gesellschafter einen in aufwendiger Handarbeit gefertigten Holzteller mit traditionell geschnitzten Mustern aus seiner Heimat. Die anschließende Besichtigung des größten zusammenhängenden Hotel Resorts Deutschlands gab außerdem die Möglichkeit zum Austausch über die grenzübergreifende Zusammenarbeit beider Länder.