Karls Erlebnis-Dörfer in Mecklenburg-Vorpommern starten mit Vollgas in neue Saison
Karls Erlebnis-Dorf - Donnerstag, 07. April 2022

Erdbär Karlchen posaunt es überall heraus: Am 8. April 2022 starten Karls Erlebnis-Dörfer in Mecklenburg-Vorpommern in die neue Saison. Im Gepäck: Ein bunter Mix aus rund 200 Attraktionen, Fahrgeschäften, Schlemmerbuden und Erlebnisangeboten, die pünktlich zu den Osterferien wieder in vollem Umfang genutzt werden können. Das i-Tüpfelchen sind insgesamt fast 20 neue Erlebnisse, die in den vergangenen zwei Jahren entstanden sind und jetzt von Karls-Fans uneingeschränkt genutzt und genossen werden können. „Wir freuen uns, dass die Bremse gelöst werden kann und Karls wieder voll erlebbar ist“, sagt Robert Dahl, Inhaber der Karls Erlebnis-Dörfer, und kündigt an: „Wir haben jede Menge neue Raffinessen geschaffen, die sowohl Neu- als auch Stammkarlsianer überraschen werden.“ Der Eintritt in Karls Erlebnis-Dörfer ist weiterhin frei, einige Attraktionen und Fahrgeschäfte sind kostenpflichtig.

Mit Karls Jahreskarte, die ab sofort auch in zwei neuen Designs (mit Regenbogenfahne und in schwarz) erhältlich ist, können alle Erlebnisse an allen Karls-Standorten frei genutzt werden (Preis: 33 Euro/Jahr).

Neue Showkonzepte und neue Fahrgeschäfte im Erlebnis-Dorf Rövershagen
Ein Spaziergang durch Karls neu konzipierten Manufakturen-Markt macht bereits auf die ein oder andere Neuigkeit aufmerksam: Fast alle Schaumanufakturen haben ihre Live-Shows überarbeitet und sorgen ab dem 8. April für noch größere Augen. Dabei entdecken echte Karlsianer, dass auch die Produktpalette erweitert wurde: Vom cremigem Löffel-Eierlikör über Erdbär-Mate-Tee bis zu Hörspiel-CDs mit der Karls-Bande reicht das neue Angebot unterm Scheunendach. Gleich nebenan, dick eingepackt, wartet Karls 18. Eiswelt, die seit kurzem unter dem Titel „Karls Eismärchen – Und wenn Sie nicht gestorben sind, dann stehen sie noch heute“ zum Staunen einlädt. Auch unter freiem Himmel hat sich einiges getan: Hier locken ein neues Ziegen-Streichelgehege, die kuriosen Fahrgeschäfte „Speedition“ und „Majas wilde Schwestern“ – ein riesengroßes Überschlagkarussell – sowie ab Sommer eine komplett überarbeitete Tiershow auf Besucher. Wer bei einer der Shows zuschaut, wird mit etwas Glück sogar selbst zum Star – nämlich dann, wenn Moderatoren oder bekannte Influencer von Karls neuem Retailtainment-Format „Karls L!VE“ auf der Suche nach frischen Geschichten im Erlebnis-Dorf unterwegs sind. Gleich mehrere Live-Shows werden täglich vor Ort produziert und in Karls APP sowie auf der Webseite und in Social-Media-Kanälen ausgespielt.

Von Sandwelt bis Raupenbahn: Neue Erlebnisse auch in Karls Satelliten
Der Renner unter Karls Attraktionen sind die Erdbeer-Raupenbahnen, welche sich im Erdbeer-Look auf turbulenten Wegen durch Karls fruchtige Welten fressen. Seit neuestem können diese Fahrgeschäfte auch in Karls Erlebnis-Dörfern Zirkow auf Rügen und Koserow auf Usedom erlebt werden. Ab dem 11. April 2022 ist zudem in Karls Außenstelle, dem maritimen Erlebnis-Shop Pier 7 an der Warnemünder Kaikante, eine neue Sandwelt zu sehen. Diese wird unter dem Titel „Märchen vom Meer“ einmal mehr mit kolossalen Welten und Figuren aus 300 Tonnen Sand begeistern – und das sogar kostenlos.

Eine alte Tradition neu aufgelegt: Karls großes Spargelessen
Mit dem Saisonstart am 8. April 2022 startet auch wieder Karls großes Spargelessen, das von da an täglich ab 11 Uhr in den Hof-Küchen aller Karls Erlebnis-Dörfer genossen werden kann. Bis zum 23. Juni 2022 können Liebhaber des königlichen Gemüses selbst ihr Lieblingsgericht zusammenstellen. Als Begleitung stehen Salzkartoffeln, Katenschinken, knusprig gebackene Schnitzel und/oder saftige Koteletts zur Auswahl. Abgerundet werden die frühsommerlichen Gerichte auf Wunsch mit einer Sauce Hollandaise oder brauner Butter.