Statement vom 11. August 2022 zum Vorfall an der Feuerdrachen - Achterbahn
LEGOLAND Deutschland - Donnerstag, 11. August 2022

Heute (Donnerstag 11. August 2022) kam es an der Feuerdrachen-Achterbahn im LEGOLAND Deutschland, Günzburg, zu einem Auffahrunfall zweier Züge. Gegen 13:45 Uhr hielt ein Zug der Bahn vor der Einfahrt in den Bahnhof. Ein zweiter Zug, der sich auf der Strecke befand, bremste aus bislang ungeklärten Gründen nicht vollständig ab und fuhr auf den ersten Zug auf. Das Personal hielt sich sofort an die eingeübten Sicherheitsprozesse und die Gäste wurden von geschulten Mitarbeitern des Resorts sowie den Rettungskräften aus den Zügen evakuiert und direkt betreut.

In den beiden Zügen zusammen befanden sich 38 Gäste. 31 Gäste erlitten leichtere Verletzungen, die vor Ort von Ärzten und Sanitätern untersucht und behandelt wurden. Davon wurden 14 Gäste zur weiteren Beobachtung in ein Krankenhaus gebracht, wobei ein Gast eine weitere medizinische Behandlung benötigte. Alle beteiligten Gäste konnten am Donnerstagabend das Krankenhaus wieder verlassen. Sowohl LEGOLAND interne Einsatzkräfte als auch Sanitäter, Ärzte, Polizei und Feuerwehr waren innerhalb weniger Minuten nach dem Vorfall vor Ort. Der Themenbereich wurde geräumt. Eine umfassende Untersuchung des Hergangs wurde umgehend eingeleitet. Der Park öffnet morgen (Freitag), die Attraktion Feuerdrache bleibt bis auf Weiteres geschlossen. LEGOLAND Deutschland Geschäftsführerin Manuela Stone: „Wir bedanken uns bei allen Einsatzkräften, die mit großem Engagement heute vor Ort waren, und wünschen den Beteiligten von ganzem Herzen gute Besserung.“